Weitere Rechtsgebiete

Wir wissen selbstverständlich, dass Ihre Anliegen nicht isoliert betrachtet werden können. Einzelne Problemstellungen weiten sich auf angrenzende Rechtsgebiete aus und sind dementsprechend mit in die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen einzubeziehen. Wenn beispielshalber ein Unternehmen aus gesellschaftsrechtlicher Sich neu aufgestellt, restrukturiert werden soll, dann stellen sich unweigerlich immer auch arbeitsrechtliche, ggf. betriebsverfassungsrechtliche oder tarifrechtliche Fragen. Befindet sich ein Unternehmen in der Insolvenz, so ist mitunter nicht nur insolvenzrechtliches Fachwissen gefragt, sondern etwa auch strafrechtlich Relevantes zu erörtern. Dies aufgreifend, geben wir Ihnen hier einen Ausblick auf ergänzende Rechtsgebiete, die wir in unserer Kanzlei mit abdecken.

Arbeitsrecht
Das deutsche Arbeitsrecht kennt grundsätzlich zwei Säulen: das Individualarbeitsrecht, welches auf Basis des Arbeitsvertrages zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer fußt und das Kollektivarbeitsrecht, das etwa durch mitbestimmungsrechtliche oder tarifvertragliche Regelungen das Arbeitsverhältnis prägt. Daneben spielet das Arbeitnehmerschutzrecht eine zentrale Rolle.

Einer der Gründe, die das Arbeitsrecht so vielschichtig und spannend machen, ist, dass es bislang kein einheitliches „Arbeitsgesetzbuch“ gibt, sondern Vorschriften etwa aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch, der Gewerbeordnung, dem Kündigungsschutzgesetz, dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz oder dem Entgeltfortzahlungsgesetz einspielen. Überdies wird der Arbeitsrechtler immer auch sozialrechtliche Bezüge – etwa aus dem Bereich des Kranken- Arbeitslosenversicherungsrechts oder des Rechts zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen mit in Betracht ziehen müssen. Sich stetig fortentwickelnde Rechtsprechung trägt ein Übriges zur Komplexität dieser Rechtsmaterie bei.

Im Arbeitsrecht geht es jedoch stets um mehr als nur die rein rechtlichen Aspekte des Arbeitsverhältnisses, denn schließlich verbringen die meisten Menschen den Großteil ihres Lebens mit Arbeit für ein Unternehmen. Für viele Arbeitnehmer bedeuten die Firma und Arbeitskollegen sogar eine Art „zweiter Familie“. Wir tragen dieser hohen Verantwortung Rechnung. Unser Beratungsspektrum umspannt insbesondere folgende Punkte:

– Arbeitnehmerüberlassung
– Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen
– Begründung von Arbeits- und Dienstverhältnissen
– Betriebliche Altersversorgung
– Betriebsänderungen
– Betriebsübergang
– Betriebsverfassung
– Prozessführung
– Rechtsfragen im bestehenden Arbeitsverhältnis
– Tarifrecht

Ihr Ansprechpartner im Bereich Arbeitsrecht ist Herrn Giuseppe Alongi. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

Strafrecht
Strafrecht beschäftigt sich mit der Beratung und Vertretung in Fragen der Strafverteidigung, Strafvollstreckung, Nebenklage, Opfervertretung und des Zeugenbeistandes. Im Rahmen der Strafverteidigung stehen wir in nachfolgenden Bereichen für Sie zur Verfügung:

– Betäubungsmittelstrafecht
– Wirtschaftsstrafrecht
– Jugendstrafrecht
– Steuerstrafrecht
– Sexualstrafrecht
– Jugendstrafrecht
– Ordnungswidrigkeitenrecht
– Revisionsrecht
– Kapitalstrafverfahren
– Verkehrsstrafrecht
– Insolvenzstrafrecht.

Ihre kompetenten Ansprechpartner für Rechtsfragen zum Thema Strafrecht sind Herr Dr. Stefan Dettke und Herr Dierk Wilhelm.

Miet- und Pachtrecht
Miete liegt immer dann vor, wenn dem Mieter eine Sache gegen Zahlung eines Entgelts zum Gebrauch überlassen werden soll. Man unterscheidet zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, über Gewerberaum und den en über andere Sachen. Unser Leistungsspektrum im Bereich Mietrecht umfasst Fragestellungen zu Themen:

– Zustandekommen des Mietverhältnisses
– Beendigung (Kündigung, Auflösung) des Mietverhältnisses
– Betriebskosten bzw. Betriebskostenabrechnung
– Kaution
– Mängel der Mietsache, Geltendmachung von Minderungs- und Zurückbehaltungsrechten,
– Schönheitsreparaturen
– Mieterhöhung.
Die Pacht ist ein Dauerschuldverhältnis, wonach der Verpächter verpflichtet  ist, dem Pächter die Nutzung des Pachtgegenstandes in einem bestimmten Umfang zu gewähren. Darüber hinaus berechtigt die Pacht den Pächter zur Fruchtziehung. Gegenstand eines Pachtvertrages können nicht nur Sachen, sondern auch Rechte sein.

Ihr versierter und erfahrener Ansprechpartner auf dem Gebiet des Miet- und Pachtrechts ist Herr Dierk Wilhelm.

Baurecht
Wir beraten Sie in allen Anliegen im Zusammenhang des Privaten Baurechts. Mit privatem Baurecht wird das Rechtsgebiet bezeichnet, das sich mit den vertraglichen Bedingungen der Errichtung von Bauwerken befasst. Dazu gehören insbesondere:

– das Werkvertragsrecht
– das Vergaberecht (geregelt in der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen [VOB])
– die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)
– die Makler- und Bauträgerverordnung (MBVO)

Wir stehen für Sie mit unseren qualifizierten Ansprechpartnern für sämtliche Fragen aus dem Bereich des privaten Baurechts zur Seite. Dies umfasst sowohl die Begleitung bei der Planung als auch während der Durchführung Ihres Bauvorhabens.

Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Rechtsfragen rund um das Thema Baurecht ist Dr. Stefan Dettke.

Wohneigentumsrecht
„Einer für alle, alle für einen“ – das alte Motto der drei Musketiere gilt für viele moderne Schicksalsgemeinschaften schon längst nicht mehr. So mancher Besitzer von Eigentumswohnungen weiß davon ein Klagelied zu singen: Da soll das Mehrfamilienhaus modernisiert oder an den Stand der Technik angepasst werden, doch die dazu erforderlichen Beschlüsse finden keine Einstimmigkeit.

Das Wohneigentumsrecht oder kurz WEG-Recht ist im Einzelnen im Wohnungseigentumsgesetz geregelt. Das Gesetz enthält insbesondere Vorschriften über die Begründung von Wohnungseigentum, über Sondereigentum und dessen Gebrauch, über Gemeinschaftseigentum, die Einberufung der Eigentümerversammlung, Beschlussfassung und die Verwaltung.

Wohnungseigentumsrecht umfasst unter anderem Fragen und Probleme

– der Begründung von Wohnungseigentum
– der Veräußerung von Wohneigentum
– der Rechtsverhältnisse der Wohnungseigentümer untereinander sowie der Gemeinschaft gegenüber einzelnen Wohnungseigentümern, dem Verwalter oder Dritten
– die Einberufung und den Ablauf der Eigentümerversammlung
– Streitigkeiten über die Wirksamkeit von Beschlüssen
– Individualansprüche der Wohnungseigentümer auf Beseitigung, Unterlassung, Schadensersatz und Nachbesserung
– Die Verwaltung von Wohneigentum

Hier beraten wir Sie gern und umfassend. Ihr kompetenter und erfahrener Ansprechpartner für Rechtsfragen zum Thema Wohneigentumsrecht ist Dierk Wilhelm.

Urheber- und Wettbewerbsrecht, Internetrecht

Der Begriff des Wettbewerbsrecht ist weit gesteckt und umfasst gleich mehrere Regelungsbereiche:
Im klassischen Sinne bezeichnet man das Wettbewerbsrecht als Recht zur Bekämpfung unlauterer Wettbewerbshandlungen (z.B. Nachahmung von Waren- und/ oder Dienstleistungen, Diskriminierung oder Behinderung von Mitbewerbern, Beeinflussung durch Zwang oder Unwissenheit, unzulässige Werbemaßnahmen etc). Darüber hinaus zählt auch das Kartellrecht (gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und das Subventionsrecht (staatliche finanzielle Hilfen zur Förderung einzelner Branchen oder Wirtschaftszweige) zum Wettbewerbsrecht.

Wichtige Instrumente des Wettbewerbsrechts sind etwa die Abmahnung, die einstweilige Verfügung sowie die Unterlassungserklärung. Wie sich zeigt, ist das Wettbewerbsrecht gerade im Bereich der eCommerce von zunehmender Bedeutung.

Zur konsequenten Geltendmachung Ihrer Ansprüche aus dem Bereich des Wettbewerbsrechts sowie zur möglichen Abwehr eben solcher berät Sie zielführend und mandantenorientiert Herr Giuseppe Alongi oder Frau Zeynep Dettke.

Close