Wohneigentumsrecht

„Einer für alle, alle für Einen“ – das alte Motto der drei Musketiere gilt für viele moderne Schicksalsgemeinschaften schon längst nicht mehr. So mancher Besitzer von Eigentumswohnungen weiß davon ein Klagelied zu singen: Da soll das Mehrfamilienhaus modernisiert oder an den Stand der Technik angepasst werden, doch die dazu erforderlichen Beschlüsse finden keine Einstimmigkeit.

Das Wohneigentumsrecht oder kurz WEG-Recht ist im Einzelnen im Wohnungseigentumsgesetz geregelt. Das Gesetz enthält insbesondere Vorschriften über die Begründung von Wohnungseigentum, über Sondereigentum und dessen Gebrauch, über Gemeinschaftseigentum, die Einberufung der Eigentümerversammlung, Beschlussfassung und die Verwaltung.

Wohnungseigentumsrecht umfasst unter anderem Fragen und Probleme

– der Begründung von Wohnungseigentum
– der Veräußerung von Wohneigentum
– der Rechtsverhältnisse der Wohnungseigentümer untereinander sowie der Gemeinschaft gegenüber einzelnen Wohnungseigentümern, dem Verwalter oder Dritten
– die Einberufung und den Ablauf der Eigentümerversammlung
– Streitigkeiten über die Wirksamkeit von Beschlüssen
– Individualansprüche der Wohnungseigentümer auf Beseitigung, Unterlassung, Schadensersatz und Nachbesserung
– Die Verwaltung von Wohneigentum

Wir beraten wir Sie gern und umfassend. Ihre kompetenter und erfahrener Ansprechpartner für Rechtsfragen zum Thema Wohneigentumsrecht ist Herr Dierk Wilhelm.

Close